erkältung = trainingspause? = formabbau? = gewichtszunahme?

drin

+++ hat es dich “erwischt”? +++
schnell gesund werden wollen und dem körper anstrengung durch training zumuten (und somit nicht das ganze potential zur selbstheilung nutzen), passt nicht gut zusammen. je schonender du jetzt mit deinem körper umgehst, desto früher bist du wieder fit. ganz abgesehen vom risiko für wiederkehrende infekte oder die gefürchteten, gar nicht sooo seltenen spätfolgen wie myokarditis. hier ein paar tipps.

+++ trainingspause, bis du dich wieder richtig gut fühlst.+++
ganz gleich ob schnupfen mit halsschmerzen oder grippaler infekt –
ich empfehle, mit dem training komplett zu pausieren, bis du wieder ganz gesund bist. falls du medikamente/antibiotika einnehmen musst, gilt das gleiche, hier besonders vorsichtig sein, da du dich gegebenenfalls fitter fühlst, als du eigentlich bist.

+++ es steht aber workout im trainingsplan bzw. ich habe personaltrainings-termine +++
ganz gleich, was in deinem plan steht, deine gesundheit geht vor. für die zusammenarbeit mit mir gilt: termin rechtzeitig absagen, trainingspause. wir passen deinen trainingsplan entsprechend an. ich verhalte mich ebenso, auch möchte ich keinen infekt von haus zu haus tragen.

+++ dir läuft nichts weg +++
innerhalb einer woche verlierst du nicht deine form – vielleicht ist so eine ungewollte pause sogar gerade ein gutes gesamt-regenerationsmittel und du profitierst davon. wenn du kein fieber hast und dir danach ist, geh spazieren, mach dehnübungen. den kreislauf ein wenig anregen und “raus an die frische luft” hilft auch beim “abtransport”.

+++ jetzt weniger essen, um nicht zuzunehmen? +++
“prima, kein appetit! dann nehme ich wenigstens nicht zu!”.
schlechte idee, gerade jetzt, wo du nicht trainieren kannst und den muskel- bzw. formabbau im hinterkopf hast, auch noch so wenig zu essen, dass du ins kaloriendefizit kommst und dein körper zur energiegewinnung unter anderem auf wertvolle muskelmasse zurückgreifen muss! also ausreichend und eiweißbetont essen. solltest du durch die fehlenden trainingseinheiten ein klein wenig körperfett ansetzen, kannst du das ganz schnell und locker im anschluss wieder abtrainieren. viel schlimmer wäre, wertvolle muskelmasse zu verlieren.

+++ wieder gesund? trainingspensum langsam wieder steigern.+++
nicht gleich mit 100% starten, sondern die umfänge und intensitäten wieder langsam steigern.

gute besserung an alle schnupfennasen! bald könnt ihr wieder durchstarten! darauf einen heißen ingwertee mit zitrone und honig

abnehmen, zunehmen u.s.w…? raus aus dem dilemma.

beratungberufsbedingt lerne ich viele menschen kennen, die seit jahren mit ihrem gewicht kämpfen. rauf runter rauf runter rauf runter. so individuell sie sind, sie eint die typische diätkarriere: programm starten, durchführen, abnehmen, wieder zu den normalen gewohnheiten zurückkehren, wieder zunehmen. das gleiche mit den guten vorsätzen hinsichtlich bewegung: studiobeitrag bezahlen, motiviert sein, zweimal hingehen und im zirkeltraining vollgas geben, es einschlafen lassen. oder: dieses vielversprechende neue trainingsgerät kaufen. es an einen schönen platz stellen. es wieder verkaufen. die perfekten kunden für den vertrieb von diätpulvern, nahrungsergänzungen und immer neuen kuren, mittelchen, accessoires, geräten, literatur und programmen.

märchenstunde!
dieses oder jenes könnte doch tatsächlich das eine mittel, die eine strategie sein, die auf wundervolle weise erschlanken und von heute auf morgen fit werden lässt, ohne selbst viel dafür zu tun. natürlich wissen wir, dass das gar nicht möglich ist – oder vielleicht doch?? egal, schaden kann es ja nicht! die motivation ist groß, ab morgen wird alles anders! gekauft!

der erste schritt zum dauerhaften erfolg:
werde dir darüber klar, DU bist der schlüssel, DU musst etwas tun. niemand und kein mittelchen der welt übernimmt die arbeit für dich.

werde dein eigener coach.
ich bin sicher, dass man zusammenhänge verstehen und das erlernte auch unabhängig für sich selbst anwenden können muss, um dauerhaft dran zu bleiben und erfolgreich zu sein. sich fitness- oder ernährungsprogramme ÜBERSTÜLPEN lassen bringt gar nichts. wenn man in etwas keinen sinn erkennt und keinen spaß daran hat, hört man schnell wieder damit auf und alles ist wieder beim alten. es geht darum, sich auf das training und über die erfolge zu freuen. etwas leckeres, gesundes und qualitativ hochwertiges zu essen anstelle von pulvern oder functional food und zu SPÜREN, wie sich die veränderung der ernährung auch in der stimmung, stressresistenz und form auswirkt. am besten, man wird mit der zeit “sein eigener coach” und sicher in der beurteilung, auswahl und dosierung dessen, was einem guttut und fortschritte bringt. das ist meine hauptaufgabe: das entsprechende wissen zu vermitteln. einen souveränen umgang mit den themen ernährung und training weiterzugeben. nie mehr angst vor torten oder braten, weil man ja über strategien verfügt, wie man solche ausflüge jederzeit wieder kompensieren kann. keine überfordernden trainingseinheiten mehr. langfristige unabhängigkeit.

nicht jeder kann oder möchte einen eigenen coach engagieren.
JEDER kann aber für sich selbst einen neuen weg einschlagen und das kostet NICHTS.

für beginner:
du kannst auf eigene faust starten, heute schon. es gibt keine hürden, du musst keine anschaffungen machen und keine mitgliedsbeiträge bezahlen. hier ein kleines BEISPIEL, wie man in einem monat ohne großen aufwand fitter werden und 2-3kg reduzieren kann (bitte nur trainieren, wenn du gesund bist):

+ jeden tag eine halbe stunde raus flott spazieren (mittagspause gilt auch, anstelle spazieren kannst du natürlich auch radeln)
+ jeden tag ein wenig muskeltraining. z.b. zu anfang 3×10 “kniebeugen”, 3x10x “mineralwasserflaschen stemmen”, 3×10 “sit ups”, 3×10 “diagonale im vierfüßlerstand” (>google)
+ jeden tag 200 kcal einsparen – an einer stelle, die am wenigsten stört (z.b. schokoriegel weglassen, saft, softdrink, wurstbrötchen, sehr zuckerhaltiges müsli austauschen, kein zucker in den kaffee oder oder oder :-))

und sonst: nutze z.b. jede treppe. jedes kleine bisschen an bewegung, jeder bissen gesunde nahrung zahlt auf dein fitness- und figur konto ein.

das ist jetzt aber blöd, es gibt keine ausreden mehr!
keine frist, bis der bauchtrainer geliefert wird. nicht bis nächste woche warten, bis man in den sportladen zum schuhe kaufen kommt: es kann sofort losgehen. juhu! ;-))))

hier nochmal in der zusammenfassung:

bringt nichts und kostet viel:
diätshakes
stoffwechselanregungspulver
im fitnessstudio anmelden, obwohl man keine lust hat
schlankheitspillen
hungern
nahrungsergänzungen
neue einrichtungsgegenstände (laufband, crosstrainer etc.)
bauch weg gürtel
neues revolutionäres workout
diät

kostet nichts und bringt viel:
bewegung und training (ausdauer-, muskel & koordination)
gesünder essen, nur beste qualität wählen
auf sich achten
nicht dauerhaft überlasten

foto: petra reger

Getaggt mit , , , , , , , ,

warum wiegt man am tag nach dem training oft nicht weniger, sondern mehr?

PantherMedia A9226834die energiespeicher im muskel werden durch die nahrungsaufnahme nach dem training wieder gefüllt – mit glykogen. in form von glykogen wird glucose (kohlenhydrat, einfachzucker) aus der nahrung mit hilfe von wasser in den muskel- und leberzellen gespeichert. die wasserbindungskapazität von einem gramm glykogen beläuft sich auf 3-4 gramm, entsprechend steigt das körpergewicht. je größer der glykogenspeicher, desto mehr wasser wird also (mit-) eingelagert. ein gut trainierter sportler mit einer glykogenaufnahmekapazität von 600 gramm kann also nach dem auffüllen seiner speicher nach einer langen oder sehr anstrengenden einheit locker zwei kilo mehr auf die waage bringen. das eingelagerte wasser wird aber vom körper relativ schnell wieder abgebaut. für figurbewusste freizeitsportler ist es wichtig, diesen effekt zu kennen. denn die tatsache, dass man nach einem tag ohne training mit leckerem essen abnimmt und nach einem tag mit sport zunimmt, kann durchaus zu falschen rückschlüssen verleiten.

foto ©panthermedia.net / rafal olkis

Getaggt mit ,
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 38 Followern an