Nimm Dir Zeit für Dich.

guteerholungGar nicht so einfach, den richtigen Trainingsumfang und die optimale Intensität für sich zu finden. Besonders, wenn das Training so richtig Spaß macht, schießt man gerne über das Ziel hinaus. Sinnvolle Pausen einplanen lohnt sich!! Ganz ohne „schlechtes Gewissen“ Ruhephasen einlegen, gerade nach intensiven Einheiten. Der Körper braucht Zeit, Trainingsreize zu verarbeiten. Das Verletzungsrisiko und die Infektanfälligkeit sinken, Du kannst wieder frisch – und noch stärker – einsteigen!

Getaggt mit , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s