sportsgear via katalog?

das medium „katalog“ war ja eigentlich schon oldfashioned. doch nun stapeln sich bei uns pünktlich zu jeder saison immer mehr „handbücher“ der sportsgear anbieter. teilweise wirklich super aufwändig aufgemacht und produziert – der sport conrad katalog z.b. mit seinem individuellen fotostyle („used“ look people incl. sonnenherpes) ist ein echtes highlight (großes lob an dieser stelle!!!). ich blättere gerne in aller ruhe in den katalogen, bestelle dann aber online oder fahre einfach vorbei. dadurch, dass die katatloge teilweise länger herumliegen, wird man immer wieder auf das angebot aufmerksam. manchmal sind auch nützliche zusatzinfos enthalten, weshalb man sie nicht gleich wegwirft. überhaupt werfe ich so einen dicken wälzer eigentlich ungerne weg, habe ein schlechtes gefühl wg. umwelt. da kommt auch der gedanke an die kosten auf, die eine solche produktion incl. druck und versand verursacht. lohnt sich das medium für den einzelnen anbieter, weil es eine so tolle möglichkeit der markenpräsentation bietet? oder muss er mitziehen, weil alle „großen“ jetzt einen katalog versenden?

Getaggt mit , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s