…26 zoll? oder 27,5? oder doch lieber 29?

artikel zum thema mountainbike physik von holger dambeck auf spiegel online. fahrt ihr twentynine und welche erfahrungen habt ihr gemacht? oder bleibt ihr bei euerer herkömmlichen reifengröße? auf der eurobike waren dieses jahr sehr viele modelle als 29er ausgestellt. optisch für mich teilweise ein graus – aber wenn die performance stimmt… bisher fahre ich zumindest weiter brav mein altes mtb 🙂

Getaggt mit

3 Gedanken zu „…26 zoll? oder 27,5? oder doch lieber 29?

  1. Mountain Mike sagt:

    Ich fahr ein CUBE REACTION GTC „29“ und hatte davor das gleiche Radl in der 26″ Version. Zusätzlich zur Serie habe ich noch Carbon Lenker und Carbon Sattelstütze montiert, das war bei beiden auch identisch. Ich bin 178cm groß, also Durchschnitt.
    Der Unterschied hat mich selber überrascht, da die Vorteile des 29″ deutlich überwiegen.

    • rollt deutlich besser über alle Hindernisse, Steine, Wurzeln
    • dämpft deutlich besser, subjektiv ist das 29″ Hardtail vergleichbar zu einem Fully mit 120/100mm Federweg; das im direkten Vergleich beim Rädertausch getestet
    • besserer Grip bergauf, Hinterrad dreht weniger durch bei steilen Anstiegen
    • der Nachteil, dass die Wendigkeit in engen Kurven nicht so gegeben ist: stimmt, aber in der Praxis kaum merkbar
    • Rotation und Beschleunigung: subjektiv nicht spürbar im Praxiseinsatz

    Zusammenfassung:
    wer einmal 29″ gefahren hat, wird nicht mehr davon los kommen.
    Mein Wunsch ein schnelles leichtes Hardtail zu haben, das auch ähnliche Fahrsicherheit wie ein CC-Fully hat, hat sich erfüllt. Für die Dämpfung hilft auch noch der Carbon Lenker/ Sattelstütze. Insgesamt ist

    CUBE hat von 10% Räder mit 29″ in 2012 auf 70% 29″ / 27,5″ im 2013er Sortiment umgestellt, das spricht als Marktführer für sich und spiegelt die Marktnachfrage wieder.

  2. hi mountain mike, vielen dank für den interessanten kommentar! für mich bleiben neben diesen vorteilen momentan noch zwei nachteile: die optik (brrrr….) und das zusätzliche gewicht durch die größeren laufräder/reifen. wobei viele sagen, das „fällt nicht ins gewicht“. hmmmmm….

  3. Andy Lukke sagt:

    Ich bin von 26“ Hardtail auf 29“ Hardtail umgestiegen. Ich habe den Hype um 29-er für Marketinggerede gehalten. Nachdem ich letztes Jahr verschiedene Hardtails und Fullies in 26“ und 29“ ausführlich Probe gefahren bin, steht für mich fest, dass 26“ tot ist.
    Der Unterschied ist signifikant. Ich bin begeistert von 29“.

    Die Optik ist reine Gewohnheit. Für mich sehen 26“ zwischenzeitlich unproportioniert aus. Gerade große Fahrer wie ich (1,90m) wirken auf 26“ wie „der Affe auf dem Schleifstein“.

    Wer an eine Neuanschaffung denkt, egal ob Hard- oder Softtail, sollte unbedingt eine ausführliche Testrunde mit 29“ drehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s