warum muss man vor dem wettkampf IMMER pipi?

was bereits zuhause zur genüge erledigt wurde (das fassungsvermögen der harnblase des erwachsenen liegt bei durchschnittlich 800ml, harndrang verspürt man sehr individuell – im schnitt ab ca. 300ml, meine gefühlte ausscheidung am wettkampftag  vor verlassen des hauses bereits 2000ml ;-)) macht sich schon einige minuten später, auf der fahrt zum austragungsort der wie auch immer gearteten laufveranstaltung, rennradevent usw., wieder bemerkbar. angekommen im startbereich also schnell nochmal „lulu“, im hinterkopf jene fatale situation, die später sowieso und immer eintritt: 5 min. vor start, eingequetscht zwischen 11.537 gleichgesinnten („müssen“ alle), luftlinie zum toilettenhäusschen ca. 5m, leider unüberwindbar, ganz, ganz dringend zur toilette müssen. warum ist das so?

der blutdruck steigt mit der aufregung vor so einer veranstaltung. und mit steigendem blutdruck steigt auch die harnproduktion. zusätzlich setzt der harndrang oft individuell gefühlt schneller ein. deshalb: je aufgeregter, desto pipi – nicht nur bei sportlichen einsätzen. das wirklich nervige daran ist die lausige „ausbeute“, sollte man es tatsächlich noch aufs örtchen schaffen. deshalb erspart man sich die mühe am besten. kurze zeit später ist sowieso alles vergessen 🙂

Getaggt mit , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s