warum nimmst du einfach nicht ab?

die polster an hüfte oder bauch wollen einfach nicht weichen. dann wäre bei damen da noch das fett, das am oberen rücken unschön über den bh quillt,  die etwas zu dicken arme und oberschenkel… oder du schmunzelst über diesen text, weil du eigentlich schon schlank bist, aber trotzdem alles wabbelt. dabei machst du doch sport, gehst regelmäßig laufen, verausgabst dich zweimal die woche im studio – und isst auch wirklich sehr wenig. morgens garnichts, mittags nur einen apfel oder eine banane. und nur abends warm. du hast das gefühl, auch wenn du gar nichts isst, kein gewicht zu verlieren. diäten möchtest du nicht mehr machen. metabolic hat ja auch nur kurz funktioniert, dann hast du gleich wieder zugenommen.

fühlst du dich angesprochen? vielleicht ist jetzt der richtige zeitpunkt, deine lebensweise grundlegend zu verändern.

> du musst deine ernährung umstellen
> du musst die richtige art und dosis an ausdauer- und krafttraining betreiben
> du musst zu den richtigen zeitpunkten pausen einlegen
> keine diäten & keine kalorienzählerei & keine radikalprogramme!

du wirst mehr essen, weniger zeit mit dem falschen training verbringen, dein immunsystem stärken, super in form kommen und vor allem jede menge spaß dabei haben!  wenn du dir keinen eigenen coach engagieren möchtest (nichts ist effektiver als ein individuelles trainings- und ernährungskonzept) findest du hier in meinem blog allgemeine tipps, die für jeden anwendbar und sinnvoll sind – die ersten schritte zu einer völlig neuen lebensweise.

also los geht’s –
mit einem gesunden frühstück!

Getaggt mit , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s