im fachhandel informieren – im internet kaufen.

welcher laufschuh passt zu meinem fuß?
welche rennradgeometrie ist die richtige für mich?
welche größe brauche ich beim tourenskischuh?

mit diesen fragen gehen wir in den fachhandel, machen eine laufbandanalyse, lassen uns die position auf dem bike professionell vermessen, probieren 10 paar skistiefel. lassen uns kundig beraten, vor- und nachteile aufzählen, beanspruchen jede menge zeit, kompetenz und profitieren von teueren analysegeräten.

um dann das produkt im internet zu recherchieren und zu einem günstigeren preis online zu bestellen?

das führt dazu, dass es in absehbarer zeit keine serviceleistungen dieser art im fachhandel mehr kostenlos geben wird. und dass es auch den laufladen um die ecke, in dem du seit jahren deine schuhe kaufst und der auch immer die laufveranstaltung ausrichtet, oder den fahrradhändler, bei dem du auch samstag abends kurz nach geschäftsschluss noch schnell etwas holen kannst, irgendwann nicht mehr geben wird. weil er nur noch service bietet und keinen umsatz mehr macht.

ich denke, wenn man beratung vor ort in anspruch nimmt, ist es auch fair, dort zu kaufen.
meist lohnt es sich langfristig.

2 Gedanken zu „im fachhandel informieren – im internet kaufen.

  1. Cervelat sagt:

    Das Problem ist halt, dass die meisten kleinen Fahrradgeschäfte gar nicht mehr die Auswahl haben und Probefahren kann man auch gleich vergessen.

    Wo gibts noch Fachhändler die in allen Bereichen eine breite Palette an Produkten in allen relevanten Grössen haben die man auch kurz testen kann.

    Ich wollte letztens ein Cervélo S3 kaufen und dafür Probefahren. Ich hab meisten RH56. Fand sich leider kein Händler der das Rad an Lager hatte. Im Internet habe ich gelesen, dass auf die TdF ein Nachfolger vom S3 kommen soll und habe bei mehreren Fachhändlern nachgefragt. Wollten alle nichts davon wissen. Ne Woche später ist TdF und plötzlich wird das S5 angekündigt.

    Das bedeutet also, dass Du für ein Rad etwa 10’000 Franken kostet mit vernünftigen Rädern ungefahren bestellt werden muss und die Fachhändler haben keinen Plan wann die Nachfolger rauskommen. Also muss man selber recherchieren.

    Wobei das ist nur die eine Seite der Medaille. Meistens müssen die Fachhändler selber bestellen, weil sie Verbrauchsmaterial und Komponenten nicht an Lager haben.

    Folgendes wollte ich kaufen und hätte ich beim FH bestellen müssen:
    – Rennradschläuche mit 80mm Ventilen (dem einen Geschäft sind sogar die normalen Rennradschläuche ausgegangen)
    – Ventilverlängerungen für Hochprofilfelgen
    – neue Dichtungen für die SKS Pumpe
    – Triathlon-Sattel-Bidon-Halter
    – verschiedene Sättel
    – Prologo Tri-Sattel
    – Speedplay Pedale
    – zusätzliche Speedplay Pedalplatten
    – Garmin Edge 800 GPS Radcomputer
    – Garmin Ersatz-Pulsgürtel
    – vernünftige Bikeshirts und Shorts in nem Design das mir gefällt
    – Sidi Ergo2 Rennradschuhe in matt-weiss
    – Giro Helm in schwarz Grösse 55-59
    – Gore Brems und Schaltzüge
    – Shimano Dura Ace Di2 Komponenten und elektrische Kabel
    – Shimano Dura Ace Bremsbeläge, Swissstop Yellow Bremsbeläge
    – Shimano XTR Bremsbeläge für die Scheibenbremse von ca 2003
    – Magura Julie Bremsbeläge
    – Pro Missile Evo Tria-Lenker
    – 130mm oder 140mm Vorbau
    und ich könnte die Liste bestimmt noch mit 30-50 weiteren Artikeln verlängern, die ich mir in den letzten 6 Monaten gekauft habe.

    Wer viel Sport macht wird von den Fachhändlern oft enttäuscht. Über 90% der Sachen die man benötigt sind nie an Lager. Ernährung und Ergänzungsprodukte sind oft nahe beim Ablaufdatum. Und anstatt sich auf einen hervorragenden schnellen Service zu konzentrieren wird da teilweise richtig schlampig gearbeitet (asymetrische Kette verkehrt rum montiert, falsche Anzugsmomente, Schnittkanten nicht entgratet, etc).

    Und schlussendlich kommt natürlich auch die Frage nach dem Preis. Ein Triathlon Rennrad zusammenschrauben kostet bei vielen Händlern über 700 Franken. Ein Triathlon Rennrad mit der elektronischen Shimano Di2 Schaltung aufbauen können sie nicht, weil sie’s noch nie gemacht haben.

    Die Sidi Ergo 2 Carbon Lite Rennradschuh weiß kosten im Internet um die 270 Franken. Bei Squadra Mondo in Stäfa kosten genau die gleichen Schuhe 589 Franken. Und wenn Du jetzt noch Speedplay Zero Pedale dazuhaben möchtest, dann können sie Dir leider nicht weiterhelfen, weil die haben sie nicht an Lager. Also musst Du sie trotzdem selber Bestellen oder nochmals von Zürich nach Stäfa fahren. GENAU.

    Oder Du bestellst Dir ALLES im Internet und kriegst es an die Haustür geliefert.

    Garantieabwicklung ist auch mühsamer oder es heisst einfach immer, dass genau der vorliegende Fall nicht abgedeckt wäre. Die Versandfirmen sind da oftmals viel kulanter (nach einem Rahmenbruch vom Fachhändler 10% Rabatt auf ein Neurad gewährt zu bekommen ist für mich keine Garantie).

    Ganz ehrlich… Fachhändler sind für mich gestorben und es wird immer schlimmer.

    LEIDER.

    • hallo cervelat, vielen dank für deinen ausführlichen kommentar, ja, das ist die kehrseite der medaille, vor allem für die spezialisten (rr/mtb, die sich sehr gut mit equipment auskennen und die oft in ihrem speziellen segment über mehr wissen verfügen als der händler selbst). und so werden die fachhändler vor allem für dieses publikum immer mehr ins abseits geraten. leider.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s